Lustvolle Partner für ein andersartiges Liebesleben finden
Kontaktanzeigen kostenlos

Habt ihr Änderungswünsche?

Was wir bzw. meine Frau und ich nie wollten mit dieser Kontaktanzeigen-Seite: so viele Müll-Inserate, wie sie uns woanders zuhauf schon begegnet sind.

Die nicht auszurottende Fake-Gesellschaft werden auch wir nicht gebändigt kriegen, aber auf Inhalt und Sinngehalt jeweiliger Kontaktanzeigen könnten wir schon Einfluss nehmen. Doch so eine vom Gedanken nett gemeinte Idee, hat auch eine andere, weniger schöne Seite: Zensur!

Mit Zensur sind nicht Texte und Bilder gemeint, die gegen geltendes Recht verstossen. So etwas geht sowieso nicht, da achten wir schon immer drauf.

Aber was ist mit Anzeigentexten, die einsilbig sind und null aussagen, oder – fast noch schlimmer: fernab der Realität zu sein scheinen, weil der/die Verfasser offensichtlich nur in ihrer Traumwelt nach irgend welchen Menschen suchen, die auf ihre persönlichen Ero-Phantasien einsteigen?
Sollen wir solche Inserate einfach ablehnen, oder es einfach den Lesern alleine überlassen, die Spreu vom Weizen zu trennen?

Oder habt ihr ganz andere Ideen und Wünsche, was eine Einflussnahme unsererseits auf diesen Cuckoldmarkt betrifft?

Lasst sie uns wissen, kommentiert unten oder schreibt uns hier!
Vielen lieben Dank vorab
Porty inklusive Cuckoldress G.

2 Antworten auf Sollen wir Inserate auf ihren Sinngehalt prüfen?

  • Das mit den Spinnern und Spannern beruht auf Gegenseitigkeit. Sowohl unter den Inserenten, als auch bei denen die auf Inserate schreiben, befinden sich viele davon.
    So gut ich euch verstehen kann, aber ihr werdet auch durch besser Kontrolle das nie verhindern können.
    LG
    Eva

  • Ich möchte Eva beipflichten – die Tür schwingt immer in beide Richtungen. Ganz ohne Zensur scheint es demnach heute nicht mehr zu gehen. Und es kann in dem etwas unschönen Begriff durchaus auch etwas Gutes liegen – wenn man nämlich die real Suchenden und sich Mühe Gebenden von der Sinnlos-Fraktion abtrennt. Der notwendige Aufwand im Durchsehen und das händische Vorab-Sortieren hat großen Einfluss auf die Qualität des Portals und wird nicht umsonst sein. Sicherlich können durch Zensur nicht alle Unbillen ausgemerzt werden (z.B. verdeckte TGler oder auch raffinierte Faker). Aber darum geht es nicht. Wichtig ist, dass das Portal inhaltlich stimmig ist durch gut ausgesuchte Inserate – dann ist ein wichtiger Anfang gemacht. Das ist jedenfalls meine ganz persönliche Meinung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.